Dällikon, März 2014
 
Vereinsstatuten Mama Tierra

1.    Name, Rechtsform und Sitz

Unter dem Namen “Mama Tierra“ besteht ein nicht gewinnorientierter Verein mit gemeinnützigem Zweck nach Art. 60 ff ZGB.

1.1 Sitz
Der Vereinssitz ist Baden im Kanton Aargau. Mama Tierra kann im Ausland Zweigstellen führen. 

2. Zweck
Unterstütze Indigene, rette Mutter Natur!

Mama Tierra unterstützt indigene Völker in ihrem Streben nach Selbstbestimmung, Menschenrechte und Umweltschutz. Die Indigenen sind auf ihre Umwelt angewiesen, um zu überleben. Diese Abhängigkeit hat ihr umweltfreundliches Verständnis stärker als in anderen Kulturen eigeprägt.

Die indigenen  Frauen haben eine besondere Rolle, weil sie die grösste Verantwortung in ihrer Gemeinschaft tragen. Deshalb sind die indigenen Frauen bei uns im Zentrum. Sie sichern den Unterhalt der Familie, erziehen die Kinder, ringen für die Erhaltung der Natur und geben ihre Kultur weiter. Wenn die indigene Frau Unterstützung erhält, wird ihrer ganzen Gemeinschaft und ihrem Umfeld geholfen.
Der Verein Mama Tierra glaubt an das Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ und setzt deswegen Entwicklungszusammenarbeit. Wobei die Indigenen nicht als Empfänger von Hilfeleistungen betrachtet werden, sondern als gleichberechtigte Partner. Um Entwicklungshilfe zugunsten von Indigenen zu ermöglichen, beschafft Mama Tierra finanzielle Mittel. Dabei strebt Mama Tierra nach einer nachhaltigen Entwicklung, immer in Übereinstimmung mit den Wünschen und Zielen der indigenen Gemeinschaften.  Die Verantwortung bleibt so in der indigenen Gemeinschaft und nicht bei Entwicklungshilfeorganisationen.

Mama Tierra verfolgt ihren Zweck insbesondere durch:

  • Selbstbestimmung: Förderung von gewerblichen Aktivitäten für Indigenen
  • Bildung: Zugang zu Bildung, besonders von indigenen Frauen und ihren Kindern
  • Umweltschutz: Klimaschutzförderung in indigenen Gebieten
  • Menschenrechte: Bekanntmachung von Menschenrechtsverletzungen an Indigenen
  • Kultur: Förderung und Verbreitung der indigenen Kultur
  • Humanitäre Hilfe: damit Entwicklungshilfe stattfinden kann
     

Mama Tierra kann Partnerschaften mit Organisationen im In- und Ausland eingehen und für diese Mittel beschaffen, um den Vereinszweck zu erfüllen.

Der Verein Mama Tierra ist nicht gewinnorientiert und unterliegt dem Ziel, Indigene beziehungsweise indigene Frauen zu unterstützen. Mama Tierra kann zur Verfolgung des Stiftungszweckes Vertretungen oder Niederlassungen im In- und Ausland errichten.

3.   
Mittel

3.1. Zur Verfolgung des Vereinszweckes beschafft Mama Tierra finanzielle Mittel durch:

  • Mitgliedsbeiträge, die jährlich von der Generalversammlung definiert werden,
  • aus dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen,
  • Subventionen und Legate,
  • Anträge zur Mittelbeschaffung an Bund, Gemeinden und Stiftungen,
  • Spenden sowie Zuwendungen von natürlichen und juristischen Personen.


3.2. Erläuterungen

Die Mitgliedsbeiträge werden von der Generalversammlung festgelegt.

Mama Tierra empfängt keine Zuwendungen von Unternehmen, deren unternehmerische Tätigkeit negative Folgen für die Indigenen haben: beispielsweise Bergwerke.

Der Verein Mama Tierra ist verantwortlich für den effizienten und effektiven Einsatz der Mittel gemäss dem Vereinszweck. Auch verpflichtet sich Mama Tierra, die Spender mindestens einmal jährlich über den Einsatz ihrer Spenden zu informieren.

4.  Mitgliedschaft

4.1. Aktivmitglied kann jede natürliche und juristische Person im In- oder Ausland werden, die Interesse an dem Zweck von Mama Tierra hat.

4.2. Passivmitglied im In- oder Ausland ohne Stimmberechtigung kann jede natürliche und juristische Person werden, die den Mitgliedsbeitrag begleicht. 

4.3. Aufnahmegesuche als Aktivmitglied mit Stimmberechtigung sind an mitglied@mama-tierra.org zu schicken. Der Vorstand heisst oder weist den Mitgliedschaftsantrag gut oder ab. Um Passivmitglied zu werden reicht es die Mitgliedschaft zu begleichen.

4.4. Der Austritt erfolgt durch eine Kündigung an mitglied@mama-tierra.org oder durch Nichtbezahlung des jährlichen Mitgliedsbeitrags. Es besteht kein Anspruch auf bereits geleistete Beiträge. Die Mitgliedschaft erlischt bei natürlichen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Tod. Bei juristischen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Auflösung der Gesellschaft.

5.  Organe des Vereins

5.1. die Generalversammlung

5.2. der Vorstand

5.3. die Geschäftsleitung

5.4. die Rechnungsrevisoren

5.5. die Generalversammlung

Die Generalversammlung ist das oberste Organ und beschliesst mit einfacher Mehrheit über Änderungen der Statuten, des Vereinszwecks, des Jahresbeitrags und der Ziele von Mama Tierra.
Sie wird vom Präsidenten geleitet. Der Vorstand sorgt für die Führung eines Beschlussprotokolls. In der Generalversammlung besitzt jedes Mitglied eine Stimme. Die Generalversammlung ist ohne Rücksicht auf die Beteiligung aller Mitglieder beschlussfähig.

Die Mitgliederversammlung hat folgende Befugnisse und Pflichten:

a)             Genehmigung der Jahresrechnung und des Jahresberichts

c)              Entlastung der Organe des Vereins

d)             Festsetzung der Mitgliederbeiträge

e)             Wahl des Vorstandes und der Revisionsstelle

f)               Änderungen der Statuten

g)              Beschlussfassung über Anträge von Mitgliedern und des Vorstandes

Anträge der Mitglieder sind spätestens 8 Tage vor der Mitgliederversammlung dem Vorstand in schriftlicher Form einzureichen. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Präsident. Statutenänderungen bedürfen einer Zweidrittelmehrheit. Die Vereinsauflösung erfolgt, wenn zwei Drittel der Anwesenden dafür stimmen.

5.2. Der Vorstand

Der Vorstand hat sämtliche Befugnisse welche der Generalversammlung nicht zustehen. Er besteht aus mindestens 3 Mitgliedern und konstituiert sich selbst. Vorstandsmitglieder,  Präsident und Geschäftsführer werden von der Generalversammlung für jeweils 2 Jahre gewählt.

5.3. Die Geschäftsleitung

Die Geschäftsführung vertritt den Verein nach aussen und führt die laufenden Geschäfte in Absprache mit dem Vorstand. Sie kümmert sich um das Tagesgeschäft und Fundraising.

5.4. Es kann eine Revisionsstelle gewählt werden

5.5. Unterschrift

Der Verein wird durch die Kollektivunterschrift zweier Vorstandsmitglieder oder dem Geschäftsführer zusammen mit einem weiteren Vorstandsmitglied verpflichtet. Verträge zwischen Mama Tierra und weiteren Parteien sind nur gültig, wenn zwei Vorstandsmitglieder  oder der Geschäftsführer zusammen mit einem weiteren Vorstandsmitglied unterzeichnen. Für Wertschriftenanlagen und Transaktionen zeichnen der Präsident und der Kassier zu zweien.

Für Kasse, Postcheck und Bankkontokorrent hat der Kassier Einzelunterschrift.

5.6. Vergütung
Grundsätzlich arbeiten Vorstandsmitglieder ehrenamtlich. Vorstandsmitglieder aus benachteiligten Regionen und aus tiefsten Einkommensklassen kann eine angemessene Entschädigung entrichtet werden.

6.  Haftung

6.1. Für Schulden des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Persönliche Haftung von Vorstand oder anderen Vereinsmitgliedern ist ausgeschlossen.

6.2. Im Falle der Auflösung führt der Vorstand die Liquidation durch. Über die Verwendung des restlichen  Vermögens entscheidet die Vereinsversammlung.  Eine Verwendung soll im Sinne des Vereinszwecks erfolgen.

Angenommen bei der Gründungsversammlung vom 1. März 2014 in Zürich.

Die Gründungsmitglieder:

Katherine Portmann, Geschäftsführerin

Lourdes Grollimund, Präsidentin

Heliana Grütter, Vize-Präsidentin

Rolf Klemenz, Kassierer                                                                                                  

Alexander Steele aus England, Vorstandsmitglied